• Schnelle Lieferung in 1-3 Werktagen
  • Tel: +0800 822 66 44
  • Versicherter Versand – Versandkostenfrei ab 30 €!
  • Kontakt

Gesundheitsinnovationen aus Heidelberg

Fragen und Antworten zu unseren Aktimed® Produkten

Hier beantworten wir häufige Fragen zu unseren kinesiologischen Tapes, Wraps, Kurzbinden und Verbänden.

Aktimed® Tape

Hat die Farbe des Aktimed® Tapes einen Einfluss auf die Methode?

Grundsätzlich gilt, dass es bei den farblich unterschiedlichen Tapes keine Unterschiede hinsichtlich ihrer Beschaffenheit oder den Materialeigenschaften gibt. 

In welchem Fall wäre die Anwendung des Aktimed® TAPE nicht sinnvoll?
  • Offene Wunden und Hautverletzungen
  • Nicht ausgeheilte Narben
  • Akute Hautveränderungen (z.B. Neurodermitis im Schub, Psoriasis!)
  • Allergien gegen Acryl oder Silikon
  • BGM-Zone Kreuzbein in den ersten 3 Monaten der Schwangerschaft
  • Thrombose
  • Bei einer PAVK distal vom Verschluss
  • Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe
  • Schwangere nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt das Tape anlegen
  • Die Verwendung des TAPE PLUS kann Hautirritationen hervorrufen - in diesem Fall das Tape sofort entfernen
  • Nicht auf offene Wunden kleben
  • Bei Hautkrankheiten nicht verwenden
  • Tapes von Kindern fernhalten
  • Direkten Kontakt mit der Sonne meiden
Ist das Entfernen des Aktimed® Tape schmerzhaft? Wie lässt sich das Tape am besten entfernen?

Das Aktimed® Tape lässt sich am besten im nassen Zustand beim oder nach dem Duschen/Baden entfernen. Das Entfernen ist dabei nicht schmerzhaft. Wir empfehlen die Haut mit der Hand zu fixieren und das Tape dann stückweise zu lösen. Bei Kindern und sehr empfindlichen Hautarealen hat sich auch der Einsatz von Öl (z. B. Speise- oder Babyöl) bewährt.

Kann ich mit dem Aktimed® Tape duschen/baden?

Ja, Sie können mit dem Tape problemlos duschen und baden, ohne es danach erneuern zu müssen. Sie müssen lediglich beachten, dass das Baumwollgewebe ein wenig länger braucht um zu trocken. Wir empfehlen das Tape beim Abtrocknen nur abzutupfen, um ein frühzeitiges Ablösen der Enden durch zu starkes Rubbeln zu vermeiden. Bei Bedarf kann das Tape auch trockengefönt werden.

Kann ich nach der Anwendung mit Aktimed® Tape sofort Sport treiben?

Das Tape sollte mindestens 30 Minuten vor der Aufnahme einer sportlichen Aktivität angelegt werden, um den optimalen Halt des Tapes auf der Haut zu gewährleisten und ein vorzeitiges Ablösen zu verhindern.

Kann ich trotz einer Pflasterallergie das Aktimed® Tape anwenden?

Ja, das ist möglich, da es sich bei einer Pflasterallergie zumeist um eine Latex-Allergie handelt. Die breite Verwendung von Latexprodukten hat dazu geführt, dass die Allergie mittlerweile ein erhebliches gesundheitliches Problem darstellt. Wir verwenden deshalb einen wesentlich hautverträglicheren Acryl-Kleber für das Aktimed® Tape. Auch bei Acryl, allerdings in sehr seltenen Fällen, kann es zu Kontaktallergien kommen. Sollten Sie sich unsicher sein, ob bei Ihnen eine Acryl-Allergie besteht, gibt es die Möglichkeit dies im Vorfeld der Anwendung an einer kleinen Hautstelle zu testen. Weiterhin besteht bei einer bekannten Acryl-Allergie die Möglichkeit mit einem zusätzlich aufgebrachten Hautschutzfilm zu arbeiten. Sollte trotz aller Vorkehrungen doch eine allergische Reaktion auftreten, dann entfernen Sie bitte sofort das Tape und setzen Ihren Arzt oder Therapeuten davon in Kenntnis.

Was bedeuten die unterschiedlichen Farben der Aktimed® Tapes?

Grün: beruhigt, harmonisiert
Blau (royalblau und hellblau): lindert Entzündungen und kühlt
Pink: vermittelt Sicherheit
Schwarz: neutral
Beige: neutral

Grundsätzlich gilt, dass es bei den farblich unterschiedlichen Tapes keine Unterschiede hinsichtlich ihrer Beschaffenheit oder den Materialeigenschaften gibt.

Was ist Aktimed® Tape?

Aktimed® Tape ist eine weiter entwickelte Form des Kinesio-Taping, welches in den 70er Jahren vom japanischen Arzt Dr. Kenso Kase erstmals vorgestellt wurde. Neben diesem elastischen Tape, welches der menschlichen Haut nachempfunden wurde, entwickelte Dr. Kenzo Kase eine Therapie mit speziellen Klebetechniken für unterschiedliche Krankheitsbilder. Das Aktimed® Tape kann damit zur Prophylaxe, Erstversorgung, Therapie und Rehabilitation verwendet werden. Weißes (Leuko)Tape an Sportlern ist schon lange bekannt. Es dient dazu, die Gelenke zu stabilisieren. Im Vergleich dazu ist das Aktimed® Tape wesentlich elastischer und schränkt den Sportler/Patienten in seiner Bewegung weniger ein. Es stabilisiert die zu schützenden Strukturen, ohne die Bewegungsfreiheit des Gelenkes komplett einzuschränken.

Was kostet die Anwendung mit Aktimed® Tapes für Selbstzahler?

Die Preise einer solchen Behandlung können große Unterschiede aufweisen und hängen von einigen wichtigen Variablen ab. So sind die Behandlungskosten in Ballungszentren und Großstädten meist teurer als in ländlichen Gegenden. Darüber hinaus verlangen Ärzte und Heilpraktiker oftmals ein höheres Honorar als Physio- und Ergotherapeuten oder auch Chiropraktiker. Ein weiteres Kriterium ist die Komplexität und der Aufwand der benötigten Anlage sowie das dafür verbrauchte Tape-Material.

Was mache ich, wenn sich das Aktimed® Tape vorzeitig löst?

In Einzelfällen kann es vorkommen, dass sich das Tape an den Enden etwas ablöst. Sie können diese abgelösten Enden mit einem zusätzlichen Tape überkleben oder einfach mit einer Schere abschneiden.

Was muss ich vor der Anwendung mit Aktimed® Tapes beachten?

Um den optimalen Kontakt von Haut und Tape zu gewährleisten, sollte die Haut möglichst fettfrei sein. Wir bitten Sie daher im Vorfeld einer Anwendung mit Aktimed® Tape auf ein Eincremen der betroffenen Körperregion zu verzichten. Bei stark behaarten Körperpartien kann es in Einzelfällen notwendig sein die betroffene Region zu rasieren. Beachten Sie bitte weiterhin, dass das Aktimed® Tape bzw. der aufgebrachte Acrylkleber wärmeaktiv ist und nach der Anlage durch Ihren Arzt oder Therapeuten eine gewisse Zeit benötigt, um durch die Körperwärme aktiviert zu werden. Wir empfehlen daher das Tape mindestens 30 Minuten nach der Anlage keiner allzu starken mechanischen Belastung auszusetzen bzw. das Tape in diesem Zeitraum nicht mit Wasser in Verbindung zu bringen.

Wie ist das Tape aufgebaut und wie funktioniert es?

Das Aktimed® Tape ist in Aufbau, Dicke und Gewicht mit der menschlichen Haut vergleichbar.
Zudem ist das Tape luft- und feuchtigkeitsdurchlässig. Es besteht zu 100% aus Baumwolle. Seine Dehnfähigkeit in der Längsdehnung liegt bei ca. 90% und in der Querdehnung bei ca. 10%. Das Tape kann mehrere Tage auf der Haut getragen werden. Es ist leicht ablösbar und außerdem wasser- und hitzebeständig. Somit hindert es z.B. nicht beim Baden oder an einem Saunabesuch. Bisher ist es auch nur in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen der Haut gekommen.

Aktimed® Tape wirkt schmerzlindernd und aktiviert die Heilung der geschädigten Struktur, indem es das Gewebe anhebt. Dadurch wird die Durchblutung und Lymphzirkulation gefördert. Der pH-Wert des Gewebes steigt, was zu einer Steigerung der Zellspannung und somit zu einem verbesserten Stoffwechsel führt. Die dadurch verbesserte Gewebsstruktur aktiviert, wenn möglich, zur Heilung. Durch unterschiedliche Anlagetechniken (Muskel-, Fascien-, Ligament- und Korrekturtechnik) klebt der Therapeut das Aktimed.Tape auf die zu behandelnden Körperstellen. Dadurch wird die Muskulatur zum Arbeiten aktiviert und gleichzeitig auch die geschädigten Muskeln entlastet. Somit wird die Muskelfunktion bzw. der Muskeltonus ausgeglichen.

Wie lange kann das Aktimed® Tape getragen werden?

Der Spezialkleber haftet sehr gut und man geht von ca. 4-5, im Durchschnitt bis zu 7 Tagen aus (maximal bis zu zwei Wochen). Dabei spielen die Körperregion, das Freizeit,- und Sportverhalten des Patienten und unter Umständen sogar das Wetter eine Rolle. An Armen, Beinen und dem Rücken kann das Tape mehrere Wochen halten. An anderen Stellen, die häufig bewegt werden oder eine höhere Schweißabsonderung aufweisen, wie den Füßen (hier speziell die Fußsohle), den Händen, am Hals und im Gesicht hält das Tape meist nur 3-4 Tage.

Wird die Behanldung mit Aktimed® Tapes von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen?

Nein, auch wenn sich die Kinesio-Tape-Therapie als sehr wirksam erwiesen hat, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten bisher leider noch nicht. Jedoch gibt es inzwischen bei den privaten Krankenkassen einige, die die Kosten dieser Therapieform - manchmal auch nur zum Teil - tragen. Hier muss sich jeder individuell informieren, ob seine Krankenkasse oder sein spezieller Tarif dafür aufkommt.

Aktimed® veins relief+

Beinhaltet der Verband Latex?

Nein, er ist hypoallergen und frei von Latex.

Benötigt man für Aktimed® veins relief+ noch einen Schutzverband?

Aktimed® veins relief+ ist ein rutschfester Verband - auch nach dem Austrocknen. Notwendig ist ein Schutzverband nicht unbedingt. Zu Beginn ist der Verband jedoch feucht. Um aber die Kleidung zu schützen wird ein Umverband, wie z.B. Miro Haft empfohlen. Auch hier im Shop erhältlich.

In welchem Fall wäre die Anwendung des Aktimed® veins relief+ nicht sinnvoll?

Bei arteriellen Verschlußkrankheiten, bei dekompensierter Herzinsuffizienz, septischer Phlebitis, Phlegmasia coerulea dolens sollte Aktimed® veins relief+  nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt eingesetzt werden.
Bei bekannter Allergie gegenüber einem der Inhaltsstoffe sollte Aktimed® veins relief+ nicht eingesetzt werden.

Ist das Entfernen des Aktimed® veins relief+ Verband schmerzhaft? Wie lässt sich Aktimed® veins relief+ am besten entfernen?

Wir empfehlen den Verband vor dem Entfernen anzufeuten, so lässt er sich ohne Probleme schmerzfrei entfernen.

Kann ich mit dem Aktimed® veins relief+ Verband duschen/baden?

Das geht leider nicht. Wir empfehlen eine Plastikschutzhülle.

Was ist Aktimed® veins relief?

Aktimed® veins relief ist ein feuchter, halbstarrer Kompressionsverband für phlebologische Indikationen. Er enthält einen pflanzlichen Extrakt aus Aesculus in der Verdünnungsstufe 10-6, der die mechanischen Haupteigenschaften des Verbandes zusätzlich unterstützt.

Wie lange kann der Verband getragen werden?

Der Verband kann bis zu sechs Tagen angelegt bleiben.

Wie wird der Verband optimal angewendet?

Mit drei bis vier Lagen erhält man einen stabilen, rutschfesten Kompressionsverband. Der Verband kann bis zu sechs Tagen getragen werden. Da er rutschfest ist, bleibt er zum Beispiel auch nach dem Abschwellen von Ödemen stabil.

Aktimed® burn relief+

Beinhaltet der Verband Vaseline oder Paraffine?

Die Rezeptur ist frei von Fetten wie z.B. Vaseline, Paraffine.

In welchem Fall wäre die Anwendung des Aktimed® burn relief+ nicht sinnvoll?

Bei einer bekannten Allergie gegen Phenoxyethanol oder einen der Inhaltsstoffe von Aktimed® burn relief+ ist eine Anwendung nicht ratsam.
.

Ist das Entfernen des Aktimed® burn relief+ Verband schmerzhaft? Wie lässt sich Aktimed® burn relief+ am besten entfernen?

Der Verband kann schmerzfrei abgenommen werden. Bei sehr empfindlichen Patienten kann der Verband vor dem Abnehmen mit Wasser angefeuchtet werden, z. B. mit einem Wäschesprayer, dadurch lässt er sich leicht abwickeln.

Kann der Verband auch bei offenen Wunden verwendet werden?

Ja, aber bei offenen Brandverletzungen die Wunden bitte zuerst mit einer sterilen Wundauflage abdecken.

Kann ich mit dem Aktimed® burn relief+ Verband duschen/baden?

Das geht leider nicht. Das Tragen einer Plastikschutzhülle wird empfohlen.

Was ist Aktimed® burn relief+?

Aktimed® burn relief+ ist eine kühlende Kompressionsbinde zur Anwendung bei akuten Verbrennungen (Grad 1 und 2), die nicht nur die Schmerzen dämpft sondern auch zur Vorbeugung der Narbenbildung dient. Zur Unterstützung der physikalischen Hauptwirkung enthält die Rezeptur hochgereinigte pflanzliche Auszüge aus Calendula in der Verdünnungsstufe D6.

Wie lange hält die kühlende Wirkung?

Die Wirkung hält mind. 3 Stunden.

Wie lange kann der Verband getragen werden?

Der Verband sollte 2-4 Tage angelegt bleiben.

Wie wende ich Aktimed® burn relief+ optimal an?
  • Verband sollte 2-4 Tage angelegt bleiben
  • Bei offenen Brandverletzungen die Wunden zuerst mit einer sterilen Wundauflage abdecken
  • in spiralen Touren über die Verbrennung anlegen, dabei sollte der Verband ca. 15 bis 20 cm unterhalb der Verbrennung begonnen, dann mit einer Überlappung von etwa 25% angewickelt werden, und  ca. 15 bis 20 cm oberhalb der Verbrennung enden

  

Wird ein Schutzverband benötigt?

Eine kohäsive Binde (wir empfehlen unseren Miro Haft Schutzverbvand - auch hier im Shop erhältlich) wird über den rutschfesten, feuchten Verband gewickelt, damit eine Verschmutzung des Verbandes oder der Kleidung vermieden wird.

Aktimed® derma relief+

Beinhaltet Aktimed® derma relief+ Emulgatoren, Vaseline oder Parafum?

Nein, die Rezeptur enthält weder Emulgatoren, noch Paraffin, Vaseline oder Parfum.  

In welchem Fall wäre die Anwendung von Aktimed® derma relief+ Kurzbinde / Verband nicht sinnvoll?

Auf die gleichzeitige Anwendung von arzneihaltigen Salben sollte verzichtet werden, da eine erhöhte Resorption durch den Verband nicht ausgeschlossen werden kann. Bei bekannten Allergien gegen Phenoxyethanol oder einen der Inhaltsstoffe von Aktimed® derma relief+  darf das Produkt nicht angewendet werden. Bei Auftreten von Anzeichen einer Allergie, z. B. Juckreiz, Hautrötung, sollte die Behandlung unterbrochen werden und der behandelnde Arzt konsultiert werden.

Ist das Entfernen des Verbands schmerzhaft? Wie lässt sich Aktimed® derma relief+ am besten entfernen?

Der Verband/die Kurzbinde kann schmerzfrei abgenommen werden. Bei sehr empfindlichen Patienten kann der Verband vor dem Abnehmen mit Wasser angefeuchtet werden, z. B. mit einem Wäschesprayer, dadurch lässt er sich leicht abwickeln.

Kann ich mit dem Aktimed® derma relief+ Verband duschen/baden?

Das geht leider nicht. Das Tragen einer Plastikschutzhülle wird empfohlen.

Was ist Aktimed® derma relief+ Kurzbinde / Verband?

Eine kühlende, feuchte Kurzbinde (Kompresse) zur Behandlung von Juckreiz, Hautbrennen, trockener, rissiger Haut bei Dermatitis atopica (Neurodermitis)
Der Verband schützt nach dem Austrocknen die betroffenen Hautareale - er kann Wasser reversibel aufnehmen (z. B. Schweiß) und abgeben - Mazerationen müssen nicht befürchtet werden, da das Calciumalginat-haltige Gel Feuchtigkeit z. B. Wundexsudat aufsaugt.

Welche Stellen des Körpers kann man damit behandeln?

Die beschichtete Kurzbinde / Kompresse ist für Körperteile vorgesehen, die für Verbände eher ungeeignet sind, wie z. B. Hals, Kopf, Oberkörper. Die Binden / Verbände können für die Extremitäten genutzt werden.

Wie lange kann Aktimed® derma relief+ getragen werden?

Der Verband kann ca. zwei Tage angelegt bleiben.

Wird ein Schutzverband benötigt?

Eine kohäsive Binde (wir empfehlen unseren Miro Haft Schutzverbvand - auch hier im Shop erhältlich) wird über den rutschfesten, feuchten Verband gewickelt, damit eine Verschmutzung des Verbandes oder der Kleidung vermieden wird.

Aktimed® Wrap+

Beinhaltet der Aktimed® Wrap+Verband Latex?

Nein, die Rezeptur ist hypoallergen und frei von Latex.

In welchem Fall wäre die Anwendung des Aktimed® Wrap+nicht sinnvoll?

Aktimed® Wrap+ ist nur für die äußere Anwendung geeignet.
Bei Durchblutungsstörungen oder bei Diabetes sollte Aktimed® Wrap+ nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt eingesetzt werden. Bei bekannter Allergie gegenüber einem der Inhaltsstoffe sollte Aktimed® Wrap+ nicht eingesetzt werden.

Ist das Entfernen des Aktimed® Wrap+ Verband schmerzhaft? Wie lässt sich Aktimed® Wrap+ am besten entfernen?

Der Verband kann schmerzfrei abgenommen werden. Bei sehr empfindlichen Patienten kann der Verband vor dem Abnehmen mit Wasser angefeuchtet werden, z. B. mit einem Wäschesprayer, dadurch lässt er sich leicht abwickeln.

Kann ich mit dem Aktimed® Wrap+ Verband duschen/baden?

Das geht leider nicht. Das Tragen einer Plastikschutzhülle wird empfohlen.

Was ist Aktimed® Wrap+ ?

Aktimed® Wrap+ ist ein neuartiger Stütz- und Entlastungsverband aus der Gruppe der Zinkleim/-gelverbände. Er enthält ein hochgereinigtes Extrakt aus Arnika montana, Rhus toxicodendron und Ruta graveolens das die mechanischen Haupteigenschaften des Verbandes zusätzlich unterstützt.

Aktimed® Wrap+ bietet Soforthilfe bei allen stumpfen Verletzungen des Haltungs- und Bewegungsapparates (Zerrungen, Verstauchungen, Prellungen, Schwellungen, Quetschungen, Muskelfaserrisse, Sehnenentzündungen) ist aber auch bei chronischen Muskel und Gelenkerkrankungen einsetzbar.

Wie lange hält die kühlende Eigenschaft?

Die kühlende Wirkung hält ca. drei Stunden. Zur Verlängerung der kühlenden Wirkung kann der Verband mit Wasser angefeuchtet werden.

Wie lange kann der Aktimed® Wrap+ Verband getragen werden?

Der Verband sollte zwei Tage angelegt bleiben.

Wird ein Schutzverband benötigt?

Eine kohäsive Binde (wir empfehlen unseren Miro Haft Schutzverbvand - auch hier im Shop erhältlich) wird über den rutschfesten, feuchten Verband gewickelt, damit eine Verschmutzung des Verbandes oder der Kleidung vermieden wird.